Das Licht Deines eigenen Herzseins

Dein Herztempel der Liebe

Fühle Deine eigene Herzenergie und universelle Seelenpräsenz
im jeweils männlichen und weiblichen Seelenanteil, den Du verkörperst

Fühle … Dein Freisein, Deine Transparenz, Deine Unverwechselbarkeit,
Deine Authentizität, Deine Stärke, Deinen Sanftmut, Deine Zartheit, Deine Wildheit … fühle all das, was Dich ausmacht, Deine Seele in eine Physis gekleidet hat.
Die Transformation findet Dich, wenn Du die inneren Herzschlüssel umdrehst, bereit bist, hinzusehen, tiefer zu gehen, Deine Reise zu beginnen.
Weg von Vergangenheit und Zukunft,  hinein in Dein Jetzt.
Integriere … Deine Unzulänglichkeiten, Deine Schattenaspekte, Deine Selbstzweifel, Deine Ängste, Deine Sorgen, Deine weltlichen Themen,  Deine innere Zerrissenheit, Deine Zerwürfnisse.
Integriere all das, was Du bis jetzt vermieden hast zu fühlen.
Du kannst nicht vor Dir selbst weglaufen. Noch kannst Du es vor Deinem inneren Herspiegel, der inneren Reflektion Deines essenziellen Wesens.
Bist Du eins mit Dir, so wird jedes unüberwindbare Hindernis zu einer Lernaufgabe, die die Seele mit Freude betrachtet und umwandelt.

Ursprünglichen Post anzeigen 419 weitere Wörter

Advertisements

Ein Gedanke zu “Das Licht Deines eigenen Herzseins

  1. Das Eine ist weder lehrbar, noch lernbar.
    Es ist der unaussprechliche Zustand, in dem niemand vorhanden ist, der lehren und lernen könnte, in welchem weder Zeit, noch Raum, noch Gedanken, Gefühle oder Wünsche vorhanden sind. Es ist alles und das Alles, und doch niemand.
    Wer könnte da lehren und lernen, wenn niemand existierend?
    Was gibt es „zu integrieren“ und was nicht?
    Was ist Licht und was Schatten?
    Was wird da gelehrt und gelernt?
    Was ist Lehrer, was Schüler?
    Was ist das „Da“?

    Von der matten Glasglocke der spatiotemporalen Illusion aus, ist das Nirvana.
    Doch was ist Nirvana, wenn keiner da ist?
    Wo gibt`s ein „dich“ und alle Dimensionen, wenn die Absolute Wirklichkeit jenseits davon ist?
    Was gibt es zu verstehen, wenn`s keinen Verstand vorhanden?
    Was kann ein Verstand verstehen, wenn es nicht zu verstehen gibt?
    Was zu kapieren, wenn jenseits vom Verstand?
    Was gibt es und was gibt es nicht?
    Was ist jemand, was niemand?
    Was alles , was nichts?
    Was ist, wenn Nichts das Alles ist und Alles nichts?
    Was fragt, was antwortet?
    Wer das überholt, was er zu sein scheint, fühlt bereits das, was er wirklich ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s